Feuerwehrhaus Bad Neuenahr bei Nacht

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Blaulicht-Balken

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Brandbekämpfung mit Schaum

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

29.11.2016 - Gebäudebrand in Remagen

am . Veröffentlicht in Einsätze

Die Drehleiter aus Bad Neuenahr wurde heute zur Unterstützung der Feuerwehr Remagen alarmiert.

In Remagen brannte ein Reihenhaus.

Die Drehleiter aus Bad Neuenahr wurde zum Schutz der angrenzenden Häuser eingesetzt.

Die Einsatzkräfte aus Bad Neuenahr konnten nach ca.4 Stunden die Einsatzstelle verlassen.

04.07.2016 – ausgelöster Heimrauchmelder

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am frühen Abend wurde die Feuerwehr aus Bad Neuenahr in die Heerstraße gerufen. Es wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder mit einer Rauchentwicklung im Gebäude gemeldet.

Die Feuerwehr rückte entsprechend stark zum Einsatzort aus.
Beim Eintreffen konnte ein starker Brandgeruch wahrgenommen werden. Die Feuerwehr aus Bad Neuenahr fing sofort mit den Löschmaßnahmen an und konnte bei der Durchsuchung der Wohnung eine hilflose Person auffinden. Diese wurde dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben.

Die Löscharbeiten konnten nach der Menschrettung schnell abgeschlossen werden. Die Wohnung wurde im Anschluss umfangreich belüftet und an den Eigentümer übergeben.

Der Einsatz konnte nach ca. 1 Stunde beendet werden.

26.06.2016 – Tragehilfe für den Rettungsdienst

am . Veröffentlicht in Einsätze

Der Löschzug aus Neuenahr war auch am heutigen Sonntag wieder unterwegs.

Dieses Mal ging es nach Heimersheim. Eine Schlaganfallpatientin musste schonend aus Ihrem Haus ins Freie gebracht werden. Da das Treppenhaus nur beengte Verhältnisse aufwies, wurde die Drehleiter aus Bad Neuenahr in Stellung gebracht.

Nachdem die Transport Fähigkeit der Person sichergestellt wurde, konnte die Person via Drehleiter durch ein Fenster nach draußen verbracht und im Anschluss dem Rettungsdienst übergeben werden.

Der Einsatz konnte nach ca. 40 Minuten beendet werden.

25.06.2016 – gemeldete Rauchentwicklung aus Gebäude

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am heutigen Samstag wurde der Löschzug Bad Neuenahr in die Thurgauer Straße alarmiert.

Ein Anwohner hatte eine Rauchentwicklung im Gebäude festgestellt. Dabei sollten auch Menschenleben in Gefahr sein.

Die Feuerwehr aus Bad Neuenahr rückte unverzüglich zur Einsatzstelle aus.
Beim Eintreffen der Kräfte konnte jedoch nur angebranntes Essen auf einem Herd festgestellt werden. Die Bewohnerin der Wohnung blieb unverletzt.

Der Einsatz für die Feuerwehr konnte somit nach ca. 10 Minuten beendet werden.

23.06.2016 – ausgelöste Brandmeldeanlage im Kurhotel

am . Veröffentlicht in Einsätze

Eine zweite ausgelöste Brandmeldeanlage machte den erneuten Einsatz des Löschzugs Bad Neuenahr erforderlich.

Kurz vor Mitternacht löste die automatische Brandmeldeanlage in einem Kurhotel aus. Die Feuerwehr rückte mit entsprechenden Kräften aus. Trotz sorgfältiger Erkundung konnte keine Ursache für die Auslösung festgestellt werden.

Der Einsatz war somit nach ca. 40 Minuten beendet.

23.06.2016 – ausgelöste Brandmeldeanlage

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am Morgen des Donnerstag wurde der Löschzug Bad Neuenahr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage eines lokalen Getränkeherstellers gerufen.

Beim Eintreffen konnten von den ersten Kräften keine Feststellungen gemacht werden. Der von der BMA gemeldete Bereich wurde kontrolliert und die Anlage im Anschluss zurückgestellt.

Der Einsatz konnte nach ca. 20 Minuten beendet werden.

Unwetterereignisse 02.06. und 04.06.2016

am . Veröffentlicht in Einsätze

Gleich zweimal innerhalb zwei Tagen traf die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ein so genanntes „Jahrhundert-Ereignis“.

Am Donnerstag stieg die Ahr durch die Starkregen in der Eifel auf ein Allzeithoch am Pegel Altenahr auf 369 cm. Der Fluss stieg innerhalb einer Stunde von 299 cm auf die genannten 369 cm.

Bereits am frühen morgen wurde ein Krisenstab in der Stadt gebildet. Erste Maßnahmen waren Warnung der Bevölkerung und eine Aufstockung der Sandsackreserven. Die Sandsäcke konnten zudem kostenlos von der Bevölkerung am Bauhof der Stadt abgeholt werden. An einem Tag wurden seitens des Bauhof 15.000 Sandsäcke gefüllt und ausgegeben.

27.05.2016 – gemeldeter Gebäudebrand in Niederzissen

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am heutigen Morgen wurde die Feuerwehr aus Bad Neuenahr zur Unterstützung der Feuerwehr Niederzissen mit der Drehleiter alarmiert.

In Niederzissen war ein Gebäudebrand gemeldet. Die Drehleiter konnte den Einsatz jedoch schon auf der Anfahrt abbrechen, da die ersteintreffende Feuerwehr den Brand nicht bestätigen konnte.

19.05.2016 – Tragehilfe für den Rettungsdienst

am . Veröffentlicht in Einsätze

Der zweite Einsatz am heutigen Tage führte die Feuerwehr aus Bad Neuenahr nach Ahrweiler in die Niederhutstraße.

Der Rettungsdienst konnte durch beengte Verhältnisse eine Patientin nicht aus dem Wohnhaus transportieren und forderte die Drehleiter zu Unterstützung.

Die Feuerwehr konnte die Drehleiter schnell in Stellung bringen und die Person über das Fernster aus dem Haus transportieren.

Im Anschluss wurde die Person an den Rettungsdienst übergeben und der Einsatz konnte nach ca. 40 Minuten für die Feuerwehr beendet werden

 

19.05.2016 – Wohnungsbrand

am . Veröffentlicht in Einsätze

Der Löschzug aus Bad Neuenahr wurde am heutige Donnerstag in die Rathausstraße zu einem Wohnungsbrand alarmiert.

Eine dortige Arztpraxis ist aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.
Die ersteintreffenden Kräfte sorgen für eine Evakuierung des Gebäudes und bereiteten sofort umfangreiche Löschmaßnahmen vor.

Ein Trupp unter schwerem Atemschutz drang in die Arztpraxis vor und konnte den Brand lokalisieren und ablöschen. Im Anschluss wurde die Praxis noch durch umfangreiche Belüftungsmaßnahmen vom Rauch befreit.

Der Einsatz für die Feuerwehr konnte nach ca. 2 Stunden beendet werden.

14.05.2016 – auslaufende Betriebsstoffe aus einem LKW

am . Veröffentlicht in Einsätze

Die Feuerwehr aus Bad Neuenahr wurde heutige in die Ringenerstraße gerufen.

Ein LKW der dort abgestellt war, verlor Betriebsstoffe durch den Überlauf seiner Tanks.
Die Einsatzkräfte finden die auslaufenden Betriebsstoffe mit Auffangwannen auf und streuten die Einsatzstelle mit speziellem Bindemittel ab.

Im Anschluss konnte der Fahrer des LKWs erreicht und der Sattelzug umgesetzt werden. Die Ursache für die auslaufenden Betriebsstoffe war somit abgestellt.

Die Feuerwehr konnte den Einsatz nach ca. 1 Stunde beenden.

Im Notfall 112

Der Notruf 112 ist der europaweite Notruf für alle nichtpolizeilichen Gefahren. Sie erreichen somit immer schnellstmögliche Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst - auch per Mobiltelefon.

Facebook & Twitter

Besuchen Sie uns doch auch auf unseren Seiten bei Facebook und Twitter.