Feuerwehrhaus Bad Neuenahr bei Nacht

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Blaulicht-Balken

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Brandbekämpfung mit Schaum

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

23.07.2016 - vollgelaufene Keller

am . Veröffentlicht in Einsätze

Zwei weitere Einsätze erledigte die Neuenahrer Wehr am Samstagvormittag.

Aufgrund des Unwetters der vergangenen Tage standen zwei weitere Keller in Bad Neuenahr immer noch unter Wasser.
Die Neuenahrer Feuerwehr war etwa 3 Stunden lang im Einsatz und unterstützten die Neuenahrer Mitbürger.

25.07.2016 – ausgelöste Brandmeldeanlage

am . Veröffentlicht in Einsätze

Der Tag der offenen Tür des Löschzuges Bad Neuenahr war gerade vorbei und die Kameraden zu Hause, da wurden sie zu einem Einsatz alarmiert.

Die Brandmeldeanlage eines städtischen Gebäudes hatte ausgelöst.
Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Es konnte auch nach umfangreichen Erkundungsmaßnahmen kein Brand festgestellt werden. Ein Städtischer Mitarbeiter setzte die Brandmeldeanlage zurück, wodurch der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden konnte.

18.08.2016 – Wohnungsbrand

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am heutigen Donnerstag wurde die Feuerwehr aus Bad Neuenahr in den Lerchenweg gerufen.

Es wurde dort ein Wohnungsbrand gemeldet.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte angebranntes Essen festgestellt werden.

Der Einsatz konnte somit nach ca. 30 Minuten beendet werden.

19.08.2016 – ausgelöster Heimrauchmelder

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr aus Bad Neuenahr durch die integrierte Leitstelle über einen ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert.

Da die Feuerwehr bereits auf der Anfahrt die Information über angebranntes Essen als Auslöser bekommen hatte, konnte der Einsatz nach ca. 20 Minuten beendet werden.

21.08.2016 – Tragehilfe für den Rettungsdienst

am . Veröffentlicht in Einsätze

Der Löschzug aus Bad Neuenahr wurde heute zu einer Tragehilfe als Unterstützung für den Rettungsdienst gerufen.

Der Rettungsdienst konnte eine hilflose Person nicht über das Treppenhaus in den Rettungswagen transportieren. Die Feuerwehr brachte die Person mittels Drehleiter durch das Fenster aus dem Haus.

Die Person wurde im Anschluss dem Rettungsdienst übergeben und der Einsatz konnte für die Feuerwehr beendet werden.

25.08.2016 - brennender Gefahrstoff-LKW

am . Veröffentlicht in Einsätze

Auf der A61 in Fahrtrichtung Köln, in Höhe des Rastplatz Goldene Meile, wurde kurz nach 11 Uhr ein brennender Gefahrstoff-Lkw gemeldet.

Der erstalarmierte Löschzug Ahrweiler und der Einsatzleitwagen des Löschzug Heimersheim rückten Richtung Autobahn aus. Von den ersten eingetroffenen Kräften konnte dann schnell eine teilweise Entwarnung gegeben werden. Die Bremse an einem Rad des Tankanhänger war heiß gelaufen und hatte die Bremse und den Reifen in Brand gesteckt. In dem Auflieger waren mehrere tausend Litern einer ätzenden Chemikalie geladen. Der Fahrer konnte mit zwei Feuerlöschern das Feuer unter Kontrolle halten, so das für die Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten, sowie ein abkühlen der Bremse und des Behälters notwendig waren. Mittels einer Wärmebildkamera wurden anschließend die Temperaturen am Auflieger nochmals kontrolliert. Vor Ort war auch die Feuerwehr Meckenheim aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen, die Zusammenarbeit mit den Kameraden funktionierte wie immer einwandfrei.

26.08.2016 – auslaufendes Gefahrgut in der Adenau

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am frühen Abend wurde der Einsatzleitwagen in Verbindung mit den Gefahrstoffzugteileinheiten nach Adenau alarmiert.

Es wurden in einem stillgelegten Schwimmbad mehrere Kanister mit Gefahrstoffen gefunden. Da diese auszulaufen drohten, wurde der Gefahrstoffzug zur Unterstützung der Feuerwehr in Adenau gerufen.

Beim Eintreffen konnte sich schnell ein Überblick über die Lage verschafft werden. Die Fachkräfte des Gefahrstoffzuges erkundeten mit schweren Chemikalienschutzanzügen das Gefährdungspotential durch die Chemikalien.  Da die Gefahr eingegrenzt werden konnte, wurde der Einsatz gegen 1 Uhr Nachts beendet und die Einsatzstelle an die VG Adenau übergeben.

28.08.2016 – Rauchentwicklung im Freien

am . Veröffentlicht in Einsätze

Im Anschluss an die Sonntägige Übung wurde der Löschzug aus Bad Neuenahr in den Stadtteil Bachem gerufen.

Ein Anwohner konnte in den Weinberger eine starke Rauchentwicklung feststellen und rief die Feuerwehr zu Hilfe.

Das erste Fahrzeug vor Ort konnte jedoch nur ein Grillfeuer feststellen. Dies wurde durch den Anwohner abgelöscht und der Einsatz für die Feuerwehr konnte beendet werden.

29.08.2016 – Person im Aufzug

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am heutigen Montag wurde der Löschzug Bad Neuenahr in die Weststraße alarmiert.

Es steckten dort mehrere Personen in einem Aufzug fest.
Die Feuerwehr konnte die Personen unverzüglich mittels Spezialwerkzeug befreien.

Der Einsatz konnte nach ca. 30 Minuten beendet werden.

06.09.2016 – ausgelöster Rauchmelder

am . Veröffentlicht in Einsätze

In der Nacht zum Montag wurde der Löschzug aus Bad Neuenahr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Fachklinik alarmiert.

Der ersteintreffende Wehrleiter, konnte nach ausgiebiger Erkundung, einen Fehlalarm feststellen. Es kam zu der ausgelösten Brandmeldeanlage durch einen Wasserschaden.

Die Feuerwehr deaktivierte in Rücksprache mit dem Betreiber der Klinik die Rauchmeldergruppe und konnte nach ca. 1 Stunde den Einsatz beenden.

09.09.2016 – Verkehrsunfall

am . Veröffentlicht in Einsätze

Am frühen Freitagabend wurde der Löschzug aus Bad Neuenahr zu einem Verkehrsunfall auf die Hauptstraße gerufen.

Ein Verkehrsteilnehmer der aus der Landgrafenstraße kam, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Hauswand.
Da zuerst von einer eingeklemmten Person ausgegangen werden musste, wurde zeitgleich mit dem Löschzug Bad Neuenahr auch der Löschzug Ahrweiler alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte konnten jedoch schnell Entwarnung geben. Es liefen lediglich Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug aus. Die Fahrerin war nur leicht verletzt.

Der Einsatz für die Feuerwehr konnte nach ca. 20 Minuten beendet werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

LZ Bad Neuenahr

  • LF 16
  • KdoW mit Stadtwehrleiter

LZ Ahrweiler

  • RW-RLP
  • TLF 16/25

Im Notfall 112

Der Notruf 112 ist der europaweite Notruf für alle nichtpolizeilichen Gefahren. Sie erreichen somit immer schnellstmögliche Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst - auch per Mobiltelefon.

Facebook & Twitter

Besuchen Sie uns doch auch auf unseren Seiten bei Facebook und Twitter.