Feuerwehrhaus Bad Neuenahr bei Nacht

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Blaulicht-Balken

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Brandbekämpfung mit Schaum

Wir sind 365 Tage im Jahr

und 24 Stunden am Tag

für Sie da!

Einsatzübung am Dorint Parkhotel Bad Neuenahr

am . Veröffentlicht in Region

„Brand im 4. Obergeschoss, Zimmer 470, Menschenleben in Gefahr !“

So lautete das Stichwort bei der Einsatzübung des Löschzuges Bad Neuenahr am vergangenen Mittwoch.

Nach Auslösung des Rauchmelders Nr. 92/7 im 4. OG ging alles sehr rasch. Der Melder lief bei der Leitstelle in Koblenz auf, die wiederum löste Alarm für den Löschzug Bad Neuenahr aus. Die Damen und Herren am Empfang des Hotels wurden gleichzeitig über den Brandalarm informiert und handelten gemäß den vorliegenden Rettungsplänen routiniert.

Angekommen am Hotel, machten sich die ersten Einsatzkräfte ein Bild der Situation. Auf dem Balkon des Appartements 470 stand eine Person und rief um Hilfe. Sofort machte sich ein Trupp unter Atemschutz über das Treppenhaus zum Einsatzort. Gleichzeitig wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und rettete die Person vom Balkon. Der „Zimmerbrand“ konnte von den eingesetzten Kameraden schnell gelöscht werden. Dabei entdeckten sie noch eine weitere verletzte Person, die ebenfalls mittels Krankentrage über die Drehleiter gerettet werden konnte.

Die Wasserversorgung für diesen Einsatz übernahm ein weiteres Tanklöschfahrzeug und zwar direkt aus der Ahr.

Nach rund einer Dreiviertelstunde war der Einsatz beendet und bei einem Imbiss bedankte sich der Hausherr bei den 20 eingesetzten  Feuerwehrkräften.

Fazit: „alles hat ruhig, besonnen und gut funktioniert“.

Vorausgegangen war eine enge Abstimmung mit dem Hoteldirektor Frank Schönherr sowie  Jörg Simon und Richard Lindner von der Feuerwehr.

„Um ein Höchstmaß an Sicherheit unseren Hotelgäste bieten zu können und um den Kenntnisstand der Rettungspläne unseres Hauses zu überprüfen, sind solche Übungen unerlässlich“, so Hoteldirektor Frank Schönherr.

Ergänzend fügte Löschzugführer Richard Lindner hinzu: „Uns geht es um die optimale Zufahrt zu solch einem Objekt sowie die Kommunikation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hotels, um schnellstmöglich wirksame Hilfe leisten zu können!“

Im Notfall 112

Der Notruf 112 ist der europaweite Notruf für alle nichtpolizeilichen Gefahren. Sie erreichen somit immer schnellstmögliche Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst - auch per Mobiltelefon.

Facebook & Twitter

Besuchen Sie uns doch auch auf unseren Seiten bei Facebook und Twitter.